Skydrive von Microsoft

Microsoft bietet mit seinem Angebot Skydrive eine sehr verlockende Möglichkeiten Daten für den mobilen und weltweiten Zugriff ablegen zu können. Interessant sind neben der Angebotspalette zugleich auch die Unterstützung der verschiedenen Clients, sowie das interessante Angebot an Features.

Skydrive startet als Basisangebot vollkommen kostenlos und mit 7 GB Speicherplatz. Reicht dieser Speicher für das Vorhaben nicht aus, sondern stehen für attraktive und günstige Preise Möglichkeiten der Erweiterung auf 20, 50 oder gar 100 GB an Speicherplatz zur Verfügung, welche dieses Angebot auch für Firmen interessant werden lässt. Unterstützt werden dabei alle gängigen Dateiformate, wenngleich neben dem verschlüsselten Upload auch die Begrenzung auf eine Dateigröße von maximal 100 MB zu nennen ist.

Das dumme ist nur…

Wie wir vom Whistleblower-Helden Edward Snowden erfahren haben, gestattet Microsoft der NSA angeblich vollen Zugriff auf die Daten in der Skydrive Cloud. Microsoft dementeriert natürlich – aber das müssen sie auch, bedingt durch die amerikanische Rechtslage. Dem sollte man sich bewusst sein, wenn man seine Daten in der Cloud von Microsoft hosten will. Hier hilft eher der gang zum klassischen Webhosting Anbieter aus Deutschland, der seine Server hoffentlich gut absichert. Einen Überblick der Webhoster in Deutschland finden Sie hier.

Moderne Technik sorgt für Zugang aller Clients

Microsoft setzt bei seinem Cloud Angebot Skydrive auf eine moderne HTML 5 Oberfläche, welche es möglich macht mit unterschiedlichen Clients auf das Angebot zuzugreifen. Neben den firmeneigenen Windows Betriebssystemen werden auch Linux oder Android Apps unterstützt. Zugleich gilt es auch Nutzern eines Macs, iPhones oder iPads die frohe Kunde zu überreichen, denn auch ihre Geräte können dank der HTML 5 Oberfläche das Angebot der Microsoft Cloud in Anspruch nehmen.

Neue gebotene Interaktivität

Ein Feature gilt es in Bezug auf das Microsoft Skydrive Cloud Angebot besonders hervorzuheben. Die im Skydrive abgelegten Dateien in eine externe Internetseite einbinden zu können macht diese Cloud Lösung sehr interessant, denn somit lassen sich beispielsweise Videos oder aber auch Fotos anderen Nutzern zugänglich machen, ohne hierbei die Performance des eigenen Webservers negativ beeinflussen oder nutzen zu müssen.

Skydrive überzeugt nicht nur in der kostenpflichtigen Ausgabe, sondern vor allen Dingen auch im kostenlosen Basisangebot mit 7 GB Speicher. Eine sicherere Datenverschlüsselung bei der Datenübertragung sowie das sich Einbinden lassen der Dateien in eine externe Internetseite sorgen für zusätzliche Freude beim Skydrive Nutzer.